Januar 2007

Friedhelm Meier gewinnt Bowling-Abend mit Traumergebnis: 202 PINS

 

 

Der Bowling-Abend der Altherren endete mit einem überragenden Ergebnis vom Sieger Friedhelm Meier mit 202 Pins (6 Strikes, 3 Spare - siehe oben). Das bisher höchste Ergebnis! Auf den weiteren Plätzen folgten Stephan Sassenberg und Bernd Schüler.

Eingetragen: 31.01.2007

 

Martin Frank besteht die Judo-Schwarzgurtprüfungen

 

Martin Frank konnte als 18. Absolvent einer DAN- Prüfung beim TUS Rohden-Segelhorst erfolgreich beweisen, dass er ein Meister des Judo ist. Darüber freute sich nicht nur er, sondern auch sein Trainer Peter Bruns (3. DAN Judo, 5.DAN Jiu- Jitsu), der ihm seit 1996 die Geheimnisse dieser interessanten Sportart näher bringt. Bereits 1999 konnte Martin Frank in einem europäischen Turnier in den Niederlanden den dritten Platz in der Kategorie männlich, 10-11 Jahre, 35-37 kg Gewicht, erringen. Die Budo- Sparte des TUS Rohden- Segelhorst feiert im Sommer fünfjähriges Bestehen erklärte die Spartenleiterin Astrid Hüker und fügte hinzu, dass 18. DAN- Prüfungen in diesem Zeitraum schon etwas besonderes sind. Aus diesem Grund will sie die Budo-Sparte, wo mittlerweile auch Kampfrichterausbildungen für internationale Turniere erfolgen, auch für Gäste aus anderen Vereinen öffnen. Astrid Hüker ist sich sicher, dass dies den Judosport und die Selbstverteidigung Jiu-Jitsu in der Region nach vorne bringt und insbesondere für Kinder und Jugendliche interessant ist. Dabei sind Astrid Hüker und dem Trainer Peter Bruns die Vereins- und Verbandszugehörigkeit egal. Beide erklärten, dass Gäste jederzeit willkommen sind, um an den Trainings teilzunehmen.

Neugierige Kids und interessierte Eltern sind bei den Trainingsterminen in der Sporthalle Rohden, Ellerbachstraße Judo montags 16:30 bis 18:15 Uhr für Kinder bis 12 Jahre, 18:15 bis 20:00 Uhr für Jugendliche und Erwachsene , Jiu- Jitsu für Jugendliche und Erwachsene jeweils dienstags, 20:00 bis 22:00 Uhr und freitags Judo und Jiu- Jitsu für Kinder bis 12 Jahre von 16:00 bis 18:00 Uhr, auch gerne direkt zum Mitmachen, herzlich willkommen.

Eingetragen: 30.01.2007

 

VfB Hemeringen gewinnt Turnier der Herrenmannschaften

  

Vor vollen Zuschauerrängen fand dann am Sonntag das Turnier der Herrenmannschaften statt. 8 Mannschaften stritten in zwei Gruppen um den beiden Halbfinalplätze. In der Gruppe 1 setzten sich der VfB Hemeringen und RW Hessisch Oldendorf durch, in der Gruppe 2 behielten der SV Hattendorf und SG Hameln 74 die Oberhand. Hemeringen und RW gewannen die beiden Halbfinals. Im kleinen Finale bezwang dann der SV Hattendorf die Mannen von SG Hameln 74 mit 7:5 in die Knie. Das Finale gewann danach der VfB Hemeringen in einer überaus spannenden Partie mit 2:0 gegen RW Hessisch Oldendorf. Das Spiel blieb bis zum Schluß offen und wurde erst in der letzten Minute entschieden. Der TuS freute sich über den großen Zuspruch der Mannschaften und Zuschauer und hofft auch eine ähnliche Beteiligung am 10.2. (Altherren-Mannschaften) und 11.2. (Junioren-Mannschaften).

Eingetragen: 21.01.2007

 

Knollensitz gewinnt Freizeitmannschaften-Turnier

Am Samstag startet das erste Hallenturnier 2007 des TuS Rohden-Segelhorst mit der Konkurrenz der Freizeitmannschaften. In einem Feld von 10 Mannschaften gewann die Mannschaft „Knollensitz“ vor den Mannschaften Rumbeck und Youngstars.

Eingetragen: 21.01.2007

 

Gutes Ergebnis bei den ersten Hallenstadtmeisterschaften

Bei den zum ersten mal ausgetragenen Hallenstadtmeisterschaften belegte die 1. Herrenmannschaft des TuS einen guten 2. Platz. In der Vorrunde traf man zunächst auf Wickbolsen. Diese besiegte man mit 4:0 durch Tore von R. Pasternak, Klat, Apelt und J. Mauritz. Im zweiten Spiel traf man auf den Gastgeber Hemeringen. Diese besiegte man mit 2:1. Durch ein Tor von Apelt und ein Eigentor war der Weg ins Halbfinale geebnet. Im letzten Vorrundenspiel traf man auf Lachem. Diese besiegte man durch ein Tor von J. Mauritz mit 1:0. Man zog somit als erster der Gruppe mit 7:1 Toren und 9 Punkten ins Halbfinale ein. Dort traf man auf RW Hess. Oldendorf. Diese besiegte man mit 3:0. Den Weg ins Finale machten J. Mauritz, P. Pasternak und Cichocki perfekt. Dort traf man wieder auf Lachem, das Fischbeck im Halbfinale mit 5:1 bezwungen hatte. Im Finale ging Lachem mit 1:0 in Front. Der TuS rannte nun dem Ausgleich hinterher. Doch durch ein Tor von J. Mauritz stand es nach 12 Minuten 1:1. Das Neunmeterschießen musste nun die Entscheidung bringen. Als erster Schütze für den TuS trat J. Mauritz an. Er verschoss jedoch. Nachdem Lachem in Front gegangen war, stand Dreier schon ein wenig unter Druck. Er verwandelte jedoch sicher. Nachdem Lachem wieder in Front gegangen war, traf Klat nur den Posten und Lachem stand als Sieger fest. Der TuS hofft das bei dem eigenen Turnier am 22. 01.07 um 13.30 Uhr genauso viele Zuschauer kommen, um sich die spannenden Spiele zwischen dem VfB Rinteln, VfB Hemeringen, SG Hameln 74, SV Hattendorf und dem Tus Hess. Oldendorf anzusehen. T.B.

Eingetragen 14.01.2007

 

Dieses Wochenende 1. Hallenstadtmeisterschaft Hessisch Oldendorf

Der VfB Hemeringen ist Ausrichter der 1. Hallenstadtmeisterschaft im Fussball der Stadt Hessisch Oldendorf. Am 14.1. kämpfen 8 Mannschaften um den Titel. Einzelheiten und ein Spielplan können im TerminkalenderGoogle im Bereich TERMINE nachgelesen werden.

Eingetragen: 12.01.2007

 

 

Erfolg beim Remte Cup

Die 1. Herrenmannschaft des TuS gewann wie in den Jahren 2005 und 2006 auch 2007 den Remte Cup. Somit gewann man ihn 3 mal in Folge.

In der Vorrunde belegte man eine ungefährdeten 2. Platz. Nachdem nur 4 Mannschaften aus der Gruppe angetreten waren, entschied die Turnierleitung, dass die Mannschaften eine Hin- und Rückrunde spielen. So hatte der TuS 6 statt 5 Spiele. Das erste Spiel gewann man durch ein spätes Tor von Weiß mit 1:0 gegen Remte Afferde und verhinderte somit einen Fehlstart ins Turnier. Im 2. Spiel verlor man mit 1:0 gegen Klein Berkel. Im 3. Spiel gegen Wickbolsen lag man schon nach wenigen Minuten mit 2:0 hinten. Doch dann drehte der TuS das Spiel durch Tore von Apelt 2x, T. Rekate, Cichocki, Weiß, Frank, P. Pasternak und R. Pasternak zum 8:2 Endstandt. Im ersten Spiel der Rückrunde gewann man 5: 2 gegen Remte Afferde. Cichocki 3x, Apelt und Weiß machten den Sieg perfekt. Danach spielte man wieder gegen Wickbolsen. Diese fegte man mit 7:0 aus der Halle. Weiß, Cichocki, Apelt je 2x und P. Pasternak erzielten die Tore. Im letzten Spiel ging es nun gegen Klein Berkel um den Gruppensieg. Man verlor jedoch wiederum mit 1:0 und belegte mit 21:6 Toren und 12 Punkten einen sicheren 2. Platz. In der Zwischenrunde setzte man sich nun mit Marienau, TSV Grohnde und Bisperode auseinander. Im ersten Spiel traf man auf Marienau. Dieses verlor man mit 2:1. Das Tor erzielte Frank. Man musste nun die nächsten beiden Spiele gewinnen, wenn man nicht ausscheiden wollte. Das nächste Spiel gewann man sicher mit 5:2 gegen Bisperode. Klat, T. Rekate, R. Pasternak, J. Mauritz waren die Torschützen. Das 5. Tor fiel durch ein Eigentor. Im 3. Spiel des Tages traf man auf Grohnde. Diese schickte man mit einem 7:1 nach Hause. R. Pasternak, Weiß je 2x, J. Mauritz, Apelt und Cichocki trugen sich in die Torschützenliste ein. Somit war man mit 13: 5 Toren und 6 Punkten als 2. der Gruppe im Halbfinale. Dort traf der TuS wie schon am Vortag auf Klein Berkel. Diesmal jedoch gewann der TuS deutlich mit 4:0. Weiß, Frank und Klat 2x trafen für den TuS. Dieser stand nun wie die beiden Jahre zuvor wieder im Finale. Dort traf man auf Marienau. Diesmal spielte der TuS besser und gewann durch Tore von Cichocki 2x und J. Mauritz mit 3:2. Der TuS gewann somit den Remte Cup zum 3. mal in Folge und konnte ihn für immer mit nach Rohden nehmen. Der TuS hofft, dass es bei den Hallenstadtmeisterschaften am 14.01.2007 genauso erfolgreich läuft. T.B.

eingetragen: 07.01.2007