Januar - Juni 2011

Wilfried Rodenbeck-Dierssen verstärkt den Vereinsvorstand als neuer 3. Vorsitzender
Der Vorstand hat von seiner Möglichkeit ein unbesetztes Amt zu besetzen Gebrauch gemacht und Wilfried Rodenbeck-Dierssen  auf der Vorstandssitzung am 22.06. ohne Gegenstimmen zum neuen 3. Vorsitzenden bestimmt. Der Posten war auf der Jahreshauptversammlung unbesetzt geblieben. Rodenbeck-Dierssen, der in der Vergangenheit bereits verschiedene Tätigkeiten im Verein (Spartenleiter Fussball, Co-Trainer der 1. Herrenmannschaft, Trainer der Damenmannschaft) ausgeübt hat und viel ehrenamtliche Arbeit am Sportplatz und der Sporthallensanierung leistet, behält neben dem neuen Amt seinen Platz im Arbeits- und Festausschuss. Eingetragen: 27.06.2011 - Sören Werhahn

Fussball:
TuS Rohden-Segelhorst - Eimbeckhausen 0:1 - Im Kreispokalfinale unterlag die Mannschaft dem VfB Eimbeckhausen. TuS-Coach Stephan Schröer, der sich gerne mit dem Kreispokalsieg in Rohden verabschiedet hätte. „Meinen Jungs kann ich keinen Vorwurf machen. Sie haben heute wieder bis zum Umfallen gekämpft und waren am Ende stehend k. o., weil ihnen noch das anstrengende Halbfinale gegen Bisperode in den Knochen steckte“, sagte Schröer, der dem Gegner Respekt zollte: „Eimbeckhausen hat verdient gewonnen.“ - Eingetragen: 07.06.2011

Finale - Finale - oho!! - TuS Rohden – TSV Bisperode 2:1 (1:1, 0:0) n. V.

Quelle: Awesa:  

Quelle: Dewezet:

Jubel im Lager der TuS-Kicker. Nach dem 2:1 in der 113. durch Thorsten Koppelmeier stehen unsere Jungs im Finale des Kreispokales 2011. Bis kurz vor Schluß sah der TSV Bisperode wie der sichere Finalteilnehmer aus, ehe Christian Kolb nach schöner Vorlage durch Thorsten Koppelmeier den viel umjubelten Ausgleich schoß. Diesen Schub nahmen die Schröer-Schützlinge mit in die Verlängerung und machten den Sack zu.

„Bisperode war über 90 Minuten die besseren Mannschaft. Wir sind eine Mannschaft, die bis zur letzten Minute fightet und sind ans Limit gegangen“, so das Fazit vom Trainer Stephan Schröer, der somit noch ein weiteres Mal auf der Trainerbank des TuS sitzen darf - und das im Finale - herzlichen Glückwunsch!

Auch Neutrainer Markus Wienecke war in Eimbeckhausen und sehr angetan von der Leistung: "Die Mannschaft hat wirklich kämpferisch sehr überzeugt und sich zu keiner Zeit aufgegeben. Bisperode war eigentlich über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und hatte gerade in der Anfangsphase Pech, das sie ihre Chance nicht konsequent genutzt haben. Auf der anderen Seite waren es immer wieder die gefährlichen Konter die Nadelstiche in die TSV Abwehr setzten, so war es Matze Cichocki, der mit einen Kopfball aus aussichtsreicher Position das Tor verfehlte, oder Raphael Pasternak, der seinen Meister freistehend in Heiko Schroer fand.
Das 1-0 für Bisperode fiel dann auch verdient durch eine Kombination über Bisperodes linke Seite, als Jannik Denker einen mustergültigen Rückpass auf Torjäger Sascha Weiner brachte, der eiskalt und unhaltbar einschoss.
Stephan´s Truppe war aber unbeeindruckt von diesen Rückstand, und kämpfte weiter um jeden Zentimeter auf den Platz, als Bisperode in der offensiver Abbas Jaber aus den Spiel nahm um die defensiver zu verstärken, ging in der Vorwärtsbewegung beim TUS Rohden noch mehr, so, das Christian Kolb in der 88 min. den Ausgleich besorgte. Zuvor wurde Mathias Chichoki im Strafraum gefoult, doch der fällige Pfiff blieb aus.
In der Verlängerung war es mehr ein Spiel des stärkeren Willens, den am Ende der TUS Rohden hatte.
Wünsche wir den TSV Bisperode, das sie die Relegationsspiele jetzt gewinnen um in der nächsten Saison den Hamelner Fußball im Bezirk vertreten.
Jetzt habe ich sogar meinen Kurzurlaub verschoben um beim Finale am Sonntag dabeizusein!!!

TuS Rohden: Stefan Dreier, Nils Kreber, Janis Höpfner (88. Thorsten Koppelmeier), Nico Klat, Jens Mauritz, Alexander Jugan, Christian Kolb, Georg Frank, Matthias Cichocki, Raphael Pasternak (38. Daniel Pape, 71. Johannes Rebhuhn), Marco Elias.
TSV Bisperode: Heiko Schröer, Thomas Hänel, Manuel Ungermann, Abbas Jaber (79. Jan-Philipp Muche), Daniel Krikunenko, Yannik Wagner, Tim-Philipp Grams, Jannik Denker, Daniel Ehrchen, Mathias Stenke, Sascha Weiner (103. Robert Voss).
Tore: 0:1 Sascha Weiner (69.), 1:1 Christian Kolb (90.), 2:1 Thorsten Koppelmeier (113.).
Eingetragen: 01.06.2011

 
Fussball: 31.05.2011 Kreispokalhalbfinale in Eimbeckhausen gegen TSV Bisperode

Fussball: Trainerfrage geklärt! Markus Wienecke neuer Coach. Stephan Schröer hört als Trainer der Herrenmannschaft auf – das ist schon länger bekannt. Jetzt steht mit Markus Wienecke eine sportliche attraktive Alternative als Coach für die neue Saison fest. Wienecke, der bereits in Remte Afferde (Spielertrainer), Eintracht Afferde II (Spielertrainer), HSC Tündern II, HSC Tündern B-Junioren Regionalliga und der TSG Emmerthal als Trainer erfolgreich gearbeitet hat, wurde sich schnell mit Vorstand und Spartenleitung einig und nimmt die Herausforderung in Rohden gerne an. „Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. Das Team, die Zuschauer und das Umfeld passen einfach zusammen. Stephan Schröer hat in Rohden sehr gute Arbeit geleistet und eine gute Mischung aus Jung und Alt geschaffen – so soll es weiter gehen!“. Eingetragen: 26.05.2011

Fussball: Altherren - Aufstieg ! Nachdem die Tuspo Bad Münder in der Vorwoche ihre Altherren-Mannschaft zurückzog, hat nun auch der ESV Eintracht Hameln die Altherren abgemeldet. Damit steht die SG Grossenwieden-Rohden nach 12 ungeschlagenen Spielen bereits frühzeitig als Aufsteiger in die Kreisliga fest. Eingetragen: 09.05.2011

TT: K L A S S E N E R H A L T! TuS mit zwei klaren Siegen in der Relegation erfolgreich
Durch einen 9:4 Erfolg im Spiel gegen den TuS Bad Pyrmont III und einen 9:5 Sieg gegen den SV Haverbeck konnte der TuS den Kreisligaverbleib sichern. Im Spiel gegen Pyrmont siegten Werhahn/Köllner und Lubitz/Küker im Doppel, während
Pfannkuch/Eickhoff unterlagen. Werhahn und Köllner gewannen jeweils beide Einzel, Lubitz und Pfannkuch waren einmal siegreich und einmal unterlegen. Eickhoff unterlag in seinem einzigen Einzel und Küker gewann seins und holte so einen Punkt für den klaren Sieg.
Nachdem Pyrmont Haverbeck mit 9:3 geschlagen hatte, benötigte der TuS noch 4 Punkte, um mindestens Zweiter der Relegation zu werden und so den Klassenerhalt zu schaffen. Werhahn/Köllner und Pfannkuch/Eickhoff gewannen im Doppel; Lubitz/Küker unterlagen. Im Einzel war daraufhin Lubitz siegreich; Werhahn verlor sein Spiel. Pfannkuch sicherte durch einen Erfolg den entscheidenden vierten Punkt den Klassenerhalt. Für weitere Punkte zum 9:5 Sieg sorgen Lubitz, Werhahn, Köllner, erneut Pfannkuch, Eickhoff und Küker. Durch Niederlagen von Köllner, Küker und Lubitz erzielte der SV noch Punkte. Für die Relegation stehen im Einzel also folgende Bilanzen: Lubitz 2:2 (Siege/Niederlagen), Werhahn 3:1, Pfannkuch 3:1, Köllner 3:1, Küker 2:1 und Eickhoff 1:1.
Der Kreisliga-Klassenerhalt bedeutet für den TuS im Tischtennis den größten Erfolg seit mehr als 10 Jahren. Eingetragen: 09.05.2011 - Sören Werhahn

Fussball: Altherren - AH kurz vor Aufstieg
Auch im 15. Pflichtspiel der laufenden Saison blieb die SG Großenwieden/Rohden-Segelhorst ungeschlagen und besiegte die Gäste vom TSV Grohnde mit 8:0.
Gegen die dezimiert angetretenen Grohnder ging es vom Beginn an eigentlich nur um die Höhe des Sieges. Unsere AH belagerte das TSV Gehäuse und versuchte immer wieder die Lücken im Grohnder Abwerbollwerk zu finden. Die Grohnder waren ausschließlich auf Schadensbegrenzung bedacht und kamen selber nur zweimal gefährlich über die Mittellinie, ohne sich aber eine zwingende Torchance zu erarbeiten. Am Ende dann ein glanzloser 8:0 Erfolg, denn Ole Schelenz, Marco Buchmeier und Marco Köbke mit je 2 Treffern sowie Dietmar Bekedorf und Sven Neitz mit ihren Toren besiegelten.
Durch diesen Erfolg kann die SG bereits am kommenden Freitag, 13.5. um 19.15 Uhr durch einen Sieg beim Hamelner Nordstadtclub SG74 den Aufstieg 3 Spieltage vor dem Saisonende perfekt machen.
Aufstellung: Hildebrandt - Rieke, Fromm (20. Stellbogen), Beißner (35. S.Neitz) - Pydde, Berboom - Schelenz, Bekedorf, Buchmeier - U.Neitz, Köbke - Eingetragen: 08.05.2011 - Marco Buchmeier



Tischtennis: Kreisliga-Relegation
7.Mai 2011 in der Sporthalle in Rohden

14:30 TuS Rohden-Segelhorst -TuS Bad Pyrmont III (Spiel 1)
ca. 17:00 Verlierer Spiel 1 - SG Haverbeck
ca. 19:30 Sieger Spiel 1 - SG Haverbeck

Aufstellung TuS:
Rang 1 Albert Lubitz
Rang 2 Sören Werhahn
Rang 3 Herbert Pfannkuch
Rang 4 Martin Köllner
Rang 5 Kevin Küker
Rang 6 Jens Eickhoff
- für Getränke wird gesorgt - Eingetragen: 02.05.2011 - Sören Werhahn

Fussball: Altherren - Die SG Großenwieden/Rohden hat einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten TSV Hachmühlen kam die Mannschaft zu einem nie gefährdeten 3:0 Erfolg. Dabei wurde das Spiel dem Begriff Spitzenspiel nie gerecht; auf schwer bespielbaren Platz kam es kaum zu schönen Kombinationen.
So fielen die ersten beiden Tore auch durch Standarsituationen. In der 10. Minute köpfte Sven Sattler einen scharfen Eckball von Didi Bekedorf zum 1:0 in die Maschen. Zehn Minuten später war es dann Claudio Sacco, der einen Handelfmeter zum 2:0 verwandelte. Zuvor konnte der stark aufspielende Marcus Beißner von seinem Gegenspieler im Strafraum nur durch Handspiel gestoppt werden.
Mit dieser Führung im Rücken ließ es die SG in Halbzeit zwei deutlich ruhiger angehen. Die Gastgeber hingegen kamen nur zu zwei gefährlichen Torschüssen, die jedoch souverän vom starken Torwart Thorsten Schubert pariert werden konnten. In der 60. Minute dann sogar der 3. Treffer. Einen Fernschuss von Kai Röwer lenkte Marco Buchmeier, der damit seinen 3. Treffer im dritten Spiel in Folge erzielte, zum 3:0 Endstand ins gegnerische Gehäuse. Kurz vor Schluss kam dann sogar noch der nimmermüde Betreuer Burkhardt Bluhm zu seinem Saisondebüt. Alles in allem ein hochverdienter Erfolg in einem schwachen Spiel. Mit diesem Erfolg baut die Buchmeier/Röwer-Truppe den Vorsprung auf 7 Punkte zum neuen Tabellenzweiten Löwensen/Thal aus.
Am kommenden Freitag ist dannTSV Grohnde zu Gast im Weserstadion. Hier gilt es noch eine Rechnung zu begleichen, da im Hinspiel zwei Punkte beim 1:1 in Grohnde liegengelassen wurden.
Aufstellung: Schubert - Buddensiek, Fromm, Beißner - Berboom, Bekedorf - Buchmeier, Zey (8. Sacco), Röwer - Köbke (35. Neitz), Sattler (65. Bluhm) - Eingetragen: 02.05.2011 - Marco Buchmeier

Fussball: Altherren - AH baut Abstand weiter aus
In einem weiteren Nachholspiel der AH-Leistungsklasse bezwang unsere Mannschaft am Dienstag abend die SG 74 Hameln völlig verdient mit 4:3.
In einer zerfahrenen aber sehr temporeichen und unterhaltsamen Partie nahm die Mannschaft vom Trainergespann Buchmeier/Röwer das Heft sofort in die Hand und dominierte das Spiel. Trotzdem waren es die Gäste aus der Hamelner Nordstadt die in der 19. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Nach einem langen Paß waren sich unser Keeper Thorsten Schubert und Libero Patrick Fromm nicht einig, so daß der Gästestürmer den Ball zum 1:0 einschieben konnte. Doch unser Team spielte unbeeindruckt von dem Rückstand weiter und kam schließlich in der 31. Minute zum verdienten Ausgleich. Der wieder einmal sehr starke Mittelfeldmotor Claudio Sacco bediente Kai Röwer mit einem Lupfer mustergültig, so daß dieser nur noch einschieben brauchte. Mit dem 1:1 ging es auch in die Halbzeit.
Nach der Pause hatte Sven Sattler gleich eine gute Möglichkeit die Führung zu erzielen, doch sein Kopfball verpaßte nur knapp das Tor. Stattdessen schlug wieder der Gegner zu. Nach einem schnellen Konter umkurvte der Gäste-Stürmer unsere Abwehr und schob am Torwart vorbei zur 2:1 Führung für den Gast ein. Doch wieder steckte unsere Truppe nicht auf und erarbeitete sich Chance um Chance. In der 45. Minute wurde sie dann mit dem 2:2 Ausgleichstreffer belohnt. Wieder war es Claudio Sacco, der diesmal den zur Halbzeit eingwechselten Michael Zey bedient, der den Ball zum umjubelten Ausgleich einschob. Acht Minuten später war es dann "Antreiber" Dietmar "Didi" Bekedorf, der aus 16m einfach mal abzog und so den 3:2 Führungstreffer, seinen 6.Treffer in der laufenden Saison, erzielte. Der Ball wäre vielleicht haltbar gewesen, sprang dem Gästekeeper aber über die Hände ins Tor. Danach passierte eine Viertelstunde nicht viel; die SG Großenwieden/Rohden-Segelhorst ließ kaum noch Chancen zu uns hätte selber den Sack durch gute Tormöglichkeiten zumachen müssen. Stattdessen kassierten die Gastgeber dann kurz vor Schluß nach einem schnellen Konter und einem Stellungsfehler in der Abwehr noch den 3:3 Ausgleich; der SG74 Spieler konnte ungehindert von der rechten Seite über die gesamte Abwehr flanken, so daß sein Mitspieler den Ball nur noch einnicken brauchte. In der nun folgenden Nachspielzeit warf man alles nach vorne und kam schließlich noch zum glücklichen aber verdienten 4:3 Erfolg. Udo Neitz hatte Marco Buchmeier von der Mittelfeldlinie in den Lauf geschickt, der per Lupfer zunächst den Torwart und anschließend den Abwehrspieler überwinden konnte und den viel umjubelten Siegtreffer erzielte. Mit diesem Erfolg festigte die Mannschaft nun ihre Spitzenposition und baute die Tabellenführung auf 5 Punkte Vorsprung aus. Am kommenden Freitag kommt es dann zur Spitzenpartie der AH Leistungsklasse; die Mannschaft trifft dann auf den Tabellenzweiten TSV Hachmühlen. Anpfiff ist um 19 Uhr in Hachmühlen.
Ein besonderer Dank gilt den kurzfristig eingesprungenen Spielern Jörg Söffker, Jörg Pydde, Sven Sattler und Thorsten Schubert.
Aufstellung: Schubert - Buddensiek, Fromm, S.Neitz, - Pydde, Bekedorf - Beißner (Zey), Sacco, Buchmeier - Röwer, Sattler (U.Neitz)

Fussball: Altherren - SG behauptet Tabellenführung
Am vergangenen Freitag konnte unsere Altherren mit einem 1:1 gegen die SG Süntel/Flegessen ihre Tabellenführung behaupten.
In einer guten Leistungsklassenpartie, mit wenig Torchancen auf beiden Seiten, musste die Buchmeier/Röwer-Truppe nach 15. Minuten den Gegentreffer zum 0:1 hinnehmen. Unser Team zeigte sich aber absolut nicht geschockt und konnte in der 26. Spielminute, durch Spielertrainer Marco Buchmeier - nach schöner Vorarbeit von Patrick Fromm, den 1:1- Ausgleich erzielen.
Im weiteren Spielverlauf zeigte sich eine ausgeglichene Partie, in der beide Defensivreihen sehr gut standen und dem Gegner kaum eine Möglichkeit zum Torabschluss gaben. Folgerichtig blieb es beim 1:1- Unentschieden.
Jetzt hat die SG Grossenwieden/Rohden erst einmal Zeit zum durchschnaufen, denn das nächste Spiel steht erst wieder am 26.04.2011 auf dem Programm. Dann kommt die SG Hameln 74 ins heimische Weserstadion (Anpfiff 19 Uhr).

Aufstellung: Hildebrandt - Fromm - S. Neitz, Rieke (20. Zimenga/30. Rieke/60. Buddensiek) - Buchmeier, Beerbom, Bekedorf, Schelenz - Zey (58. U. Neitz) - Röwer, U. Neitz (36. Sacco) - Eingetragen: 20.4.2011 - Marco Buchmeier

Fussball: Altherren - Die SG Großenwieden/Rohden-Segelhorst ist am Dienstag abend erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Im Nachholspiel bei der SG Süntel/Flegessen gelang der Buchmeier/Röwer Truppe ein verdienter 1:0 Erfolg. Dabei entwickelte sich bei starken Sturmböen von Beginn an jedoch leider ein sehr zerfahrenes Spiel in dem unsere Truppe in der 1.Halbzeit zwar deutlich mehr vom Spiel hatte, aber nur zu zwei guten Torchancen kam. Auf der Gegenseite hatte der Gastgeber nur eine gute Chance, die aber vom starken Torhüter Michael Wolter, der kurzfristig eingesprungen war, vereitelt wurde. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang dann endlich der zu dem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer. Claudio Sacco hatte sich toll gegen seine Gegenspieler durchgesetzt und von der rechten Seite butterweich in den Strafraum geflankt. Wieder einmal war Ole Schelenz zur Stelle und markierte mit einem schönen Kopfballtreffer den Siegtreffer, sein 5.Tor in der laufenden Saison. Danach zog sich die SG leider immer weiter zurück und die Gastgeber übernahmen immer mehr das Kommando. Dabei erspielten sie sich auch gute Torchancen, die aber vom routinierten Michael Wolter allesamt hervvorragend pariert wurden. Die SG kam noch einmal gefährlich vor das gegnerische Gehäuse; nach einem Konter war es Marco "Günter" Waltemathe, der mit einem schönen Heber den Torwart zwar überwinden konnte, das Tor aber knapp verfehlte.Am Ende zählen die 3 Punkte nach einem unschönen Spiel - ein Arbeitssieg. Dank dieser 3 Punkte konnte die Tabellenführung weiter ausgebaut werden und die Mannschaft bleint in der laufenden Saison weiter ungeschlagen.Am kommenden Freitag treffen die beiden Kontrahenten dann wieder aufeinander. Anpfiff ist dann um 19 Uhr im heimischen Weserstadion. Aufstellung;    Wolter - Buddensiek (U.Neitz), Bekedorf, S.Neitz - Waltemathe, Beißner - Schelenz, Sacco (Zey), Buchmeier - Röwer, Köbke Eingetragen: 18.04.2011 - Marco Buchmeier

TT: TuS erreicht dank Weibecker Sieg Relegationsrunde / Spiele im Mai in Rohden
Durch einen 9:3 Sieg des MTV Weibeck gegen den Post SV Bad Pyrmont II steigen die Pyrmonter zusammen mit der SSG Halvestorf-Herkendorf III ab und der TuS hat die Chance nächstes Jahr weiter Kreisliga zu spielen. Die Relegationsgegner sind der SG Haverbeck und der TuS Bad Pyrmont III aus der 1. Kreisklasse. Die zwei besten Mannschaften werden nächstes Jahr in der Kreisliga Staffel 1 spielen. Bestätigt der TuS die starke Form der letzten Wochen sollte das auf jeden Fall in Verbindung mit dem Heimvorteil eine lösbare Aufgabe darstellen. Sören Werhahn - Eingetragen: 13.04.2011

Fussball: TuS Rohden – WTW Wallensen 3:2 (0:2).
Bis zur 83 Minute sahen die Gäste aus dem Ostkreis wie der sichere Sieger aus. Andreas Dörries und Benjamin Edeler hatten die Weichen für Wallensen mit ihren Treffern früh auf Sieg gestellt. Der WTW nutzte seine Chancen im ersten Durchgang konsequent und die etwas bessere Mannschaft. „In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel dann immer mehr an uns gerissen“, beschreibt Rohdens Trainer Stephan Schröer. Während Wallensen versuchte, die Führung zu verwalten, drehten die Gastgeber auf. Und in der Schlussphase wurde der TuS für den Aufwand belohnt. Erst köpfte Jens Mauritz nach einer Standartsituation zum 1:2 ins Netz, bevor Marco Elias nur zwei Minuten später der Ausgleich gelang. Er schlenzte dabei einen Freistoß über die Mauer in den Winkel des WTW-Gehäuses. Damit war Rohdens Torhunger aber noch nicht gestillt. In der ersten Minute der Nachspielzeit war es Matthias Cichocki, der nach schöner Vorarbeit von Raphael Pasternak den nicht mehr für möglich gehaltenen Siegtreffer erzielte. „Dann ging hier die Party ab! Dass wir das Spiel in den letzten sieben Minuten noch drehen, ist natürlich wahnsinn“, war Schröer überglücklich.
Tore: 0:1 Andreas Dörries (3.), 0:2 Benjamin Edeler (22.), 1:2 Jens Mauritz (83.), 2:2 Marco Elias (85.), 3:2 Matthias Cichocki (90.). Eingetragen: 11.04.2011

TT: Bittere 7:9 Niederlage in Fischbeck / MTV Weibeck-Post SV Bad Pyrmont II entscheidet über Abstieg
Am Samstagnachmittag ( 02.04.) konnten zu Beginn nur Werhahn/Köllner ein Doppel gewinnen. In den Einzeln war Lubitz zweimal erfolgreich, Werhahn gewann einmal und war einmal unterlegen. Köllner und Pfannkuch unterlagen jeweils zweimal. Eickhoff konnte ein Einzel für sich entscheiden und verlor wie Werhahn ein Einzel im fünften Satz, während Küker beide Einzel gewann. Das Schlussdoppel verloren Werhahn/Köllner in fünf Sätzen und einem hochklassigen Spiel nach insgesamt über dreieinhalb Stunden Spieldauer. Gewinnt nächste Woche Weibeck sein Heimspiel gegen die Pyrmonter würde der TuS den Relegationsplatz erreichen; das Hinspiel gewann Weibeck ersatzgeschwächt mit 9:6 - Sören Werhahn - Eingetragen: 03.04.2011

Fussball: Herren - TuS Rohden-Segelhorst - Eintracht Afferde 2:1
Ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gegen den SVE. Der schöne Fussball war aber nicht zu sehen. Typischer Abstiegskampf. Marco Elias schoss den TuS in der 34. Minute in Front, ehe Afferdes Offensivabteilung die Chance zum Ausgleich aus nur zwei Torentfernung Metern verpasste. In Hälfte zwei gehörten zunächst der Scheler-Elf die besseren Gelegenheiten. Profit konnten sie daraus aber nicht ziehen. Die Vorentscheidung ließ noch bis zur 84. Minute auf sich warten. Matthias Chichocki machte den Sieg mit seinem Treffer dann allerdings perfekt. Der Anschlusstreffer von Afferdes Julian Schramm kam in der 88. Min. zu spät.
Tore: 1:0 Marco Elias (34.), 2:0 Matthias Chichocki (84.), 2:1 Julian Schramm (88.). - Eingetragen: 28.03.2011

Fussball: Altherren - Niederlage im Testspiel
Im Rahmen ihrer Saisonvorbereitung traf die SG Großenwieden/Rohden-Segelhorst vergangenen Freitag in Afferde auf die SG Afferde/Hastenbeck. Das Spiel gegen den eine Klasse höher spielenden Gegner ging leider 0:2 verloren, ein Klassenunterschied war jedoch nicht zu erkennen.
Vielmehr war es unsere AH, die in der ersten Halbzeit das Spiel dominierte und sich einige gute Torchancen erarbeitete. Doch 2x der Pfosten sowie der starke Torhüter der Gastgeber verhinderten ein Tor für unsere Jungs. Afferde/Hastenbeck hingegen blieb in der ersten Halbzeit ohne jede Torchance.
Mit Beginn der 2. Halbzeit begann auf beiden Seiten auch ein häufiges Wechseln der Spieler und Positionen. Das Spiel der SG kam dadurch immer mehr ins Stocken und die Torchancen wurden deutlich weniger. Die Gastgeber hingegen schlugen 2x nach unseren Fehlern im Spielaufbau durch zwei schnelle Konter gnadenlos zu. Alles in allem ein sehr gutes Testspiel, das eigentlich nach den Anteilen in der ersten Halbzeit zumindest nicht verloren gehen durfte.
Am 08.04.11 steht nun ein weiteres Vorbereitungsspiel an, in dem die AH es dann besser machen kann. Gegner ist dann um 19 Uhr im Weserstadion die SG Silixen/Laßbruch
Aufstellung: Hildebrandt - Buddensiek, Bekedorf, Göhmann (Herold) - Berboom, Beißner - S.Neitz (Dizdar), Topcu, Buchmeier - Köbke, U.Neitz
Marco Buchmeier - Eingetragen: 28.03.2011

TT: 1. Mannschaft festigt durch Auswärtssieg den Relegationsplatz / Köllner und Pfannkuch punkten jeweils dreifach
Das Spiel in Rumbeck gegen den MTV begann durch zwei Erfolge von Werhahn/Köllner, die aktuell bestes Doppel der Rückrunde sind und Pfannkuch/Eickhoff gut; Lubitz/Küker waren knapp unterlegen. Im oberen Paarkreuz verlor Lubitz beide Einzel, Werhahn gewann sein zweites Einzel, nachdem er sich gegen den Spitzenspieler von Rumbeck noch in fünf Sätzen hatte geschlagen geben müssen. Pfannkuch und Köllner gewannen jeweils beide Einzel und im unteren Paarkreuz war Küker einmal unterlegen und einmal siegreich. Eickhoff gewann sein einziges Einzel. In der Rückrunde hat der TuS somit bisher 9:7 Punkte geholt. Bei noch einem verbleibenden Spiel stehen die Chancen gut die Relegation zu erreichen. Verliert Konkurrent Bad Pyrmont sein nächstes Spiel gegen Rumbeck, ist der Relegationsplatz dem TuS nur noch theoretisch zu nehmen. Sören Werhahn - Eingetragen: 28.03.2011

TT: 1. Mannschaft rückt durch 8:8 gegen den neuen Meister auf Relegationsplatz vor
Am Freitagabend ( den 18.03.) begann das Spiel gegen den TSV Kl. Berkel/Wangelist durch nur einen Erfolg im Doppel von Werhahn/Köllner bei zwei Niederlagen durch Lubitz/Küker und Pfannkuch/Eickhoff nicht gut. Danach konnten allerdings Lubitz und Werhahn durch Erfolge im oberen Paarkreuz eine 3:2 Führung erzielen. Pfannkuch entschied sein Einzel im fünften Satz für sich; Köllner unterlag wie Eickhoff in vier Sätzen. Küker konnte sein Einzel für sich entscheiden, sodass der TuS eine 5:4 Führung behaupten konnte. Daraufhin mussten sich Lubitz deutlich und Werhahn knapp geschlagen geben. Pfannkuch siegte dank einer starken Leistung souverän und Köllner war wieder unterlegen. Nach Kükers Niederlage lag der TuS bereits mit 6:8 hinten. Eickhoff konnte jedoch letztendlich abgeklärt sein Einzel für sich entscheiden, sodass es zum entscheidenden Schlussdoppel kam. Nachdem der erste Satz für Werhahn/Köllner verloren ging, drehten sie das Spiel, gewannen den zweiten und dritten Satz und nutzen im vierten Satz nach einer guten Leistung schließlich den zweiten Matchball zum 11. Sieg in ihren letzten 12 Doppeln und machten den Punktgewinn perfekt. Durch das 8:8 steht Kl. Berkel drei Spiele vor Schluss als Meister und Aufsteiger fest und der TuS rückt bei zwei verbleibenden Partien vom Abstiegsplatz auf den Relegationsplatz vor. Sören Werhahn - Eingetragen: 20.03.2011

TT: 1. Mannschaft siegt in Bad Pyrmont / Noch 1 Punkt Rückstand auf Relegationsplatz

Am Samstagnachmittag ( den 12.03.) konnte die Mannschaft des TuS durch einen 9:6 Sieg gegen den Post SV Bad Pyrmont II einen drohenden Rückstand von fünf Punkten auf den Post SV und den damit verbundenen fast sicheren Abstieg vermeiden. Durch Doppelerfolge von Werhahn/Köllner und Pfannkuch/Eickhoff begann das Spiel gut. Im Einzel waren Lubitz, Werhahn, Pfannkuch, Köllner und Küker je einmal erfolgreich. Eickhoff konnte neben dem Doppel auch beide seiner Einzel für sich entscheiden und machte so mit dem Punkt zum 9:6 den wichtigen Auswärtssieg perfekt. Bei drei verbleibenden Spielen gibt es noch eine realistische Chance an Pyrmont vorbeizuziehen und das Relegationsspiel zu erreichen. Werhahn/Köllner behielten in den letzten zehn Doppeln neun Mal die Oberhand. Eingetragen: 13.03.2011 - Sören Werhahn

Fussball: Damen-Mannschaft
Mit sofortiger Wirkung zieht der TuS seine Damenmannschaft vom Spielbetrieb mangels Spieler zurück.
Eingetragen: 13.03.2011



Jahreshauptversammlung
Der TuS Rohden-Segelhorst hat einen neuen Vorsitzenden
Bernd Wisniewski ist der neue 1. Vorsitzende des TuS. Die Jahreshauptversammlung vom 11.3. hatte neben vielen Ehrungen und Grußworten, auch Neuwahlen zu bieten. Michael Karsubke, der 8 Jahre den Verein leitete, schied aus und wurde mit vielen anerkennenden Worte u. a. von Friedrich Meier (Ortsbürgermeister), Heinz Hartmann (Kreissportbund) und Michael Rieke
(Kreisfußballverband) verabschiedet.
Die Ämter des neuen Vorstandes werden wie folgt bekleidet: Bernd Wisniewski (1.Vors.), Carsten Wendt (2.Vors.), Fritz Köllner (Kasse), Sören Werhahn (Schriftführer), Joachim Knauer (Leiter Sportb.), Astrid Hücker (Frauenwartin), Jörg Minkley (Presse). Im Festausschuss sind Veronika und Joachim Knauer, Christiane und Bruno Bomball, Mona Sassenberg und Wilfried Dierssen vertreten. Den Ehrenrat bilden Bernd Buschmüller, Helmut Vogt, Werner Karsubke, Wilhelm Henke und Peter Ziegler.

Die Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft konnten Wencke Goedecke-Heusing und Jens Mauritz entgegennehmen. Trotz weiterhin rückläufigen Mitgliederzahlen kann der TuS durch sportliche Erfolge immer wieder eine gute Stellung im Landkreis einnehmen, dies bezeugten auch die Berichte der 7 Spartenleiter. Viel Lob kam auch von den geladenen Gästen, die in ihren Reden durchgängig die gute Vereinsarbeit und das große ehrenamtliche Engagement herausstellten. Eingetragen: 13.03.2011

TT: 1. Mannschaft unterliegt ohne Pfannkuch trotz guter Leistung erneut knapp
Am Montagabend ( den 21.02.) unterlag die ohne den beruflich verhinderten Pfannkuch stark spielende Mannschaft trotz Führung mit 6:9 beim TTC Hohenstein-Zersen. Das Spiel begann durch eine 3:0 Doppelführung mit Punkten von Werhahn / Köllner, Lubitz / Küker und Söffker / Eickhoff gut. In den folgenden 12 Einzeln konnte der TuS lediglich durch Lubitz, Werhahn und Eickhoff dreimal punkten. Söffker, Köllner und Küker unterlagen jeweils in beiden Einzeln teilweise sehr knapp. Fünf von sieben Fünfsatz-Spielen gingen an die Zersener. Eingetragen: 24.02.2011 - Sören Werhahn


TT: Klarer Sieg gegen den Tabellenletzten / Köllner erzielt dank starker Leistung drei Punkte
Am Freitagabend (den 11.02.) begann das Spiel gegen die SSG Halvestorf-Herkendorf III durch Siege im Doppel von Werhahn / Köllner und Lubitz / Küker gut; Pfannkuch / Eickhoff unterlagen. Danach waren im Einzel bis auf Küker alle Spieler siegreich, sodass der TuS mit 7:2 in Führung ging, Lubitz erhöhte durch seinen dritten Punktgewinn sogar auf 8:2. Danach mussten sich Werhahn und Pfannkuch knapp geschlagen geben, während Köllner knapp in fünf Sätzen auch sein zweites Einzel für sich entscheiden konnte, sodass Kükers bereits gewonnenes Einzel nicht mehr gewertet wurde.
Durch den 9:4 Sieg konnte der Abstand auf den Relegationsplatz vier Wochen vor dem direkten Duell mit dem SV Post Bad Pyrmont wieder auf zwei Punkte verkürzt werden. Eingetragen: 15.02.2011 - Sören Werhahn

TT: 2. Mannschaft mit Sieg und Niederlage
Am Mittwochabend (den 02.02.) unterlag die 2. Mannschaft ohne Frank Pohl beim TTC BW Hess. Oldendorf III mit 6:9. Für die Punkte sorgten Brunk / Eickhoff im Doppel und Eickhoff, Ketelhake und Knauer im Einzel. Brunk konnte beide Einzel gewinnen. Küster und Rzany waren in beiden Einzeln unterlegen.
Am Freitagabend konnte der TuS Bad Pyrmont V ohne Günter Ketelhake mit 9:6 geschlagen werden. Brunk / Eickhoff und Pohl / Küster sorgten für Punkte im Doppel. Im Einzel waren Brunk, Eickhoff und Rzany jeweils einmal erfolgreich, während Pohl und Küster jeweils beide Einzel gewannen. Knauer musste sich zweimal geschlagen geben. Eingetragen: 07.02.2010 - Sören Werhahn

TT: 1. Mannschaft verliert gegen den MTV Weibeck / Im unterem Paarkreuz wieder punktlos
Am Samstagnachmittag begann das Spiel durch Erfolge im Doppel von Werhahn / Köllner, Lubitz / Küker und Pfannkuch / Eickhoff gut. In den Einzeln konnten daraufhin nur Werhahn und Pfannkuch zum Zwischenstand von 5:4 punkten. Danach punktete Lubitz, während Werhahn in fünf Sätzen verlor. Pfannkuch konnte auch sein zweites Einzel gewinnen und somit seine Bilanz auf 15:7 ausbauen, während Köllner knapp in fünf Sätzen unterlag. Im unteren Paarkreuz mussten sich Küker und Eickhoff erneut geschlagen geben, sodass der TuS mit 7:8 zurücklag. Das Schlussdoppel verloren Werhahn / Köllner, sodass die Mannschaft weiterhin mit vier Punkten Rückstand auf einem Abstiegsplatz steht. Eingetragen: 07.02.2010 - Sören Werhahn

TT: 1. Mannschaft mit Auswärtssieg: Werhahn / Köllner mit fünftem Doppelsieg in Folge
Am Samstagnachmittag ( den 29.01.) begann die Begegnung beim HSC BW Tündern II durch Erfolge von Werhahn / Köllner und Lubitz / Küker gut; Pfannkuch / Eickhoff unterlagen. Danach konnten Werhahn und Lubitz nach einem abgewehrten Matchball ihre Spiele gewinnen. Pfannkuch war ebenfalls erfolgreich; während Köllner klar unterlegen war und Eickhoff sowie Küker im fünften Satz ihre Spiele zum Zwischenstand von 5:4 verloren. Danach konnten Lubitz, Werhahn und Pfannkuch ihre Spiele erneut gewinnen. Köllner musste sich auch in seinem zweiten Einzel geschlagen geben, während Küker mit einer guten Leistung sein Spiel mit 3:0 gewann und so den Siegpunkt zum 9:5 erzielte. Auf den Relegationsplatz fehlen jetzt noch 2 Punkte.
Die 2. Mannschaft verlor am Donnerstagabend beim TSC Fischbeck IV mit 5:9. Alle drei Doppel gingen durch Brunk / Eickhoff, Pohl / Knauer und Ketelhake / Küster verloren. Danach punkteten lediglich Knauer, Ketelhake, Küster und Pohl zweimal. Brunk und Eickhoff verloren je beide Spiele. Am Freitagabend konnte die 2. Mannschaft zuhause den TSV Klein-Berkel/Wangelist III schlagen. Durch drei Erfolge in den Doppeln wurde im Gegensatz zum Donnerstag eine gute Grundlage gelegt, danach waren Eickhoff und Pohl jeweils zweimal siegreich; Brunk gewann ein Spiel und war einmal unterlegen. Ketelhake, Knauer und Küster gewannen jeweils ihr einziges Spiel. Von den Abstiegsplätzen hat sich die Mannschaft mittlerweile deutlich distanziert: Mit 11:15 Punkten auf dem sechsten Platz beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz bereits 8 Punkte. Sören Werhahn - Eingetragen: 31.01.2011


TT: 1. und 2. Mannschaft mit Heimniederlagen
Die 2. Mannschaft unterlag am Freitagabend ( den 21.01.) ohne Frank Pohl zuhause mit 1:9 gegen den VfL Hameln V. Nach drei Niederlagen im Doppel durch Brunk / Eickhoff, Ketelhake / Küster und Knauer / Rzany waren im Einzel bis auf Küster ebenfalls alle Spieler teilweise sehr deutlich unterlegen.
Die 1. Mannschaft musste sich am Samstagnachmittag ( den 22.01.) dem TSV Schwalbe Tündern VI mit 4:9 geschlagen geben. Für die Punkte sorgten Werhahn / Köllner und Pfannkuch / Pohl im Doppel, sowie Werhahn und Köllner im Einzel. Lubitz und Küker konnten keine Punktgewinne erzielen. Mit Horst Söffker fehlt weiterhin die etatmäßige Nr. 4 verletzungsbedingt auf unbestimmte Zeit. Sören Werhahn - Eingetragen: 25.01.2011

TT: 2. Herrenmannschaft dank guter Leistung mit deutlichem Auftaktsieg
Das erste Spiel der Rückserie gegen den TTC Hohenstein-Zersen IV konnte die Mannschaft des TuS am Freitagabend ( den 07.01.) mit 9:2 für sich entscheiden. Brunk / Eickhoff und Ketelhake / Küster waren im Doppel erfolgreich, während Pohl / Knauer mit 1:3 unterlagen. Im Einzel war daraufhin Brunk unterlegen; alle anderen Spieler konnten ihre Spiele gewinnen: Eickhoff, Pohl, Knauer und Küster siegten sogar mit 3:0, während Ketelhake sich im fünften Satz deutlich durchsetzen konnte. Nach dem Zwischenstand von 7:2 konnten danach sich sowohl Brunk als auch Eickhoff, der erneut mit 3:0 siegte und den dritten Punktgewinn für den TuS an diesem Abend erzielte, zum 9:2 Endergebnis durchsetzen. Sören Werhahn - Eingetragen: 09.01.2011