Mannschaften Frauen

SC Diedersen

 

HSC BW Tündern

Also wir rechnen uns gute chancen aus das finale des pokals zu erreichen...egal gegen wen wir im halbfinale spielen müssen...wickbolsen muss man schlagen wenn man eine klasse höher spielt und rohden haben wir schon geschlagen dieses jahr, obwohl der tus natürlich nicht zu unterschätzen ist und der sc diedersen ist voll das härteste los was man ziehen kann...ich denke die werden sich in ihrem halbfinale durchsetzen, sodass es zu dem eigentlich erwarteten finale tündern gegen diedersen kommen könnte, wenn nicht beide im halbfinale aufeinander treffen...sollte das so seinen, denke ich das der sieger dieses halbfinals auch gute chancen hat das finale zu gewinnen...diedersen ist also für mich neben uns der favorit auf den pokaltriumph...die haben eine spielstarke, junge truppe die uns zuletzt 2:0 geschlagen hat und sich so für die 0:2 Niederlage gegen uns aus dem hinspiel rehabilitiert hat.
stichwort liga...nach der wohl eher als unglücklich zu bezeichnenden lösung die kreisliga und kreisklasse einzuführen und so einen ziemlich langweilig spielplan zu kreieren muss man sagen das auch hier der sc und wir um den titel streiten werden...im moment gibt sich der sc keine blöße und überrollt jeden gegner deutlich...wir haben dagegen im abschluss im moment ein bisschen pech und nicht die nötige konsequenz um ähnliche ergebnisse zu erzielen...allerdings sollte man auch rohden und kl. berkel nicht abschreiben...die beide über erfahrene spielerinnen verfügen und immer in der lage sind die beiden jungen, wilden truppen ein bisschen zu ärgern...
für das kommende spieljahr hoffen wir natürlich das hsc bw tündern nächstes jahr im bezirk spielt mit der damemmannschaft...nach dreijährigem bestehen im mai eigentlich ein toller erfolg denn sich die mädels erarbeitet und verdient haben...
zum kader gehören:
tor: carina kastner und laura schnittger
abwehr: arwen lange, ronja hau, fenja manser, tatjana pasvoss, nina kessenhagen, hayley bicknell, svenja fleischer
mittelfeld: sara lange, pia groterjahn, katja fleischer, cheryl abrahams, jessica frevert
sturm: sophie klapproth, maren tinne, kristin mühlbauer, lisa zorn 
Johannes Sfalanga (bw tündern) 
 

SG Wickbolsen/Hemeringen

Im Vorfeld freuen wir uns riesig darüber, dass Kreispokalhalbfinale 2008 erreicht zu haben. Als Mannschaft aus der 1.Kreisklasse sind wir in dieser Endrunde mit Sicherheit der absolute Außenseiter. Umso mehr freue ich mich darüber im Halbfinale gegen den ausrichtenden und meinen eigenen Verein TUS Rohden-Segelhorst spielen zu dürfen. Die Mannschaft brennt darauf, eine Sensation zu erreichen und zum ersten Mal in der Geschichte der Wickbolser Damen ins Finale einziehen zu können. Auch wenn wir nur Außenseiterchancen haben, zitierten schon viele Fußballgrößen: „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze!“.
Es freut mich auch für unseren hoffentlich zahlreich erscheinenden Zuschaueranhang ein großes und spannendes Fußballderby abliefern zu können.
Wir wünschen dem TUS Rohden-Segelhorst bei der Ausrichtung der Kreispokalspiele ein glückliches und erfolgreiches Händchen.
Michael Rieke
Trainer SG Wickbolsen-Hemeringen


TuS Rohden-Segelhorst

Nach einem erfolgreichem Start im der Rückrunde und der Qualifizierung für das Pokalhalbfinale, stehen alle Chancen der Damenfußballmannschaft des TUS Rohden Segelhorst, den Pokal in das Vereinsheim zu holen, bestens.
Wir zählen auf unsere Vereinsmitglieder und Zuschauer und wünschen uns für unsere Spiele lautstarke Unterstützung.

Das Betreuerteam
Sandra Dahmen und Frank Hildebrandt