Juli - Dezember 2010

TT: 1. Mannschaft unterliegt unglücklich mit 6:9 / 2. Mannschaft distanziert sich vorerst von Abstiegsplätzen
Bereits am Freitag ( den 10.12.) unterlag die 1. Mannschaft zuhause mit 6:9 gegen den TSC Fischbeck II. Durch Doppelerfolge von Werhahn / Köllner und Pfannkuch / Eickhoff bei einer Niederlage von Lubitz / Küker begann das Spiel gut. Daraufhin waren Lubitz und Pfannkuch erfolgreich und Werhahn sowie Söffker unterlagen zum Zwischenstand von 4:3. Köllner und Küker verloren jeweils ihr Spiel mit zwei Punkten Differenz im fünften Satz, sodass der TuS in Rückstand geriet.
Danach konnten nur noch Werhahn und Köllner punkten, die anderen vier Einzel gingen verloren, sodass es nicht mehr zum Schlussdoppel kam. Nach der Hinrunde mit vielen knappen Niederlagen fehlen dem Kreisligaaufsteiger zwei Punkte auf einen Nicht-Abstiegsplatz und ein Punkt auf den Relegationsplatz.
Am Samstagnachmittag ( den 11.12.) siegte die 2. Mannschaft mit 9:6 beim TuS Bad Pyrmont V. Für die Punkte sorgten Brunk / Eickhof und Knauer / Pape im Doppel, sowie jeweils Brunk, Ketelhake und Knauer mit einem Punkt im Einzel. Pape und Eickhof waren je in beiden Einzeln erfolgreich; Küster verlor beide Einzel, sowie das Doppel mit Ketelhake knapp.
Mit 7:11 Punkten hat die Mannschaft des TuS nach der Hinrunde 4 Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen. Besonders erfolgreich war Jens Eickhof in seiner Comeback-Saison bisher mit 9:0 Siegen im hinteren Paarkreuz und einer Doppelbilanz von 6:1 im Doppel mit Karl-Heinz Brunk. Sören Werhahn - Eingetragen: 12.12.2010

TT: 1. Mannschaft mit 8:8 / Pfannkuch und Werhahn mit starken Leistungen
Am Samstagnachmittag ( den 04.12.) konnte die Mannschaft durch eine bessere Doppelleistung als zuletzt durch Siege von Werhahn / Köllner und Pfannkuch / Pohl mit einer 2:1 Führung in das Spiel gegen den TTC Hohenstein-Zersen starten; Lubitz / Küker unterlagen. Werhahn musste nachdem sein Schläger auseinander gebrochen war mit einem Ersatzschläger antreten und verlor knapp im fünften Satz gegen die Nr.1 der Zersener; Lubitz war ebenfalls unterlegen. Durch Punktgewinne von Köllner und Pfannkuch bei Niederlagen von Küker und Pohl führte Zersen vorerst mit 5:4. Danach waren Lubitz und Werhahn erfolgreich und auch Pfannkuch spielte erneut stark und gewann souverän erneut mit 3:0. Danach waren Köllner, Küker und Pohl unterlegen, sodass Zersen 8:7 führte. Das Schlussdoppel konnten Werhahn / Köllner für den TuS entscheiden. Sören Werhahn - Eingetragen: 05.12.2010

Fussball: Winterpause - Aufgrund der vom Wetteramt prognostizierten Großwetterlage setzt der Spiel- und Jugendausschuss sämtliche -für das Jahr 2010 noch angesetzten- Pflichtspiele auf dem Freifeld ab.
Ab sofort beginnt die Winterpause!!! - Kreisfußballverband - Eingetragen: 02.12.2010

TT: 1. Mannschaft unterliegt nach Aufholjagd knapp / 2. Mannschaft gewinnt deutlich
Am Freitagabend ( den 26.11.) begann die Begegnung mit der SSG Halvestorf-Herkendorf , dem Tabellenletzten, durch drei Niederlagen im Doppel schlecht. In den Einzeln, waren Lubitz und Pfannkuch zweimal erfolgreich; Köllner, Küker und Pohl waren je einmal siegreich und einmal unterlegen, während Werhahn beide Einzel verlor. Nachdem die Mannschaft des TuS zwischenzeitig schon 3:8 im Rückstand war und bis auf 7:8 wieder an Halvestorf herangekommen war, verloren Werhahn / Köllner trotz guter Leistung das Schlussdoppel knapp mit 7:9. Damit bleibt die Mannschaft auf dem vorletzten Platz der Tabelle in der Kreisliga.
Am Samstagnachmittag ( den 27.11) gewann die 2. Mannschaft klar gegen den TTC BW Hess. Oldendorf III mit 9:4. In den Doppeln konnten durch Brunk / Eickhoff und Knauer / Rzany zwei Siege erreicht werden, nur Ketelhake / Küster verloren. In den Einzeln waren daraufhin alle bis auf Küster und Rzany erfolgreich: Brunk und Ketelhake waren erfolgreich und auch Knauer bestätigte seine gute Form der letzten Wochen. Eickhoff besiegte in einem hochklassigen Spiel seinen Gegner im fünften Satz. Danach punktete Brunk, während Ketelhake unterlegen war. Im mittleren Paarkreuz konnten daraufhin Küster und Knauer die fehlenden Punktgewinne zum 9:4 Sieg erzielen. Sören Werhahn - Eingetragen: 28.11.2010

 


Uschi Tolkmitt - 30 Jahre Übungsleitung für den TuS Rohden-Segelhorst
Jeden Montag treffen sich ab 20:00 Uhr die bewegungsfreudigen Frauen aus Rohden, Segelhorst und Umgebung in der Sporthalle Rohden, um sich fit zu halten und Spaß zu haben.
Garant für diesen regelmäßigen Bewegungsspaß ist seit nunmehr 30 Jahren Uschi Tolkmitt aus Rehren, die als Übungsleiterin keine Langeweile aufkommen lässt.
Nach Musik, die für jede Turnstunde extra passend zu den einzelnen Übungen zusammenstellt wird, werden alle Muskeln von Kopf bis Fuß trainiert. Besonders die Bauch- und Rückenmuskulatur wird gestärkt und natürlich gehören auch Lockerungsübungen für die Schultern und spezielle Dehn- und Entspannungsübungen seit Jahren zum Programm jeder Turnstunde.
An diesem Abend allerdings wurden nur die Lach- und Kaumuskeln strapaziert. Mit einer kleinen Feierstunde im Aufenthaltsraum der Sporthalle Rohden bedankten sich nämlich der TuS-Vorsitzende Michael Karsubke und die Sportlerinnen mit einem Blumenstrauß, verschiedenen Präsenten und einem Gedicht bei Ihrer Übungsleiterin. Ein gemütliches Beisammensein mit verschiedenen Köstlichkeiten und Getränken ließ diesen „Übungsabend“ ausklingen.
Alle Anwesenden waren sich wieder einmal einig darin, dass „ihre Uschi“ hoffentlich noch möglichst lange für Spaß und gute Figuren im Rohdental sorgen wird. Eingetragen: 27.11.2010 - Michael Karsubke

TT: 1. Mannschaft unterliegt mit 7:9 / 2. Mannschaft ersatzgeschwächt mit 0:9 Niederlage
Am Freitagabend ( den 12.11.) begann die Begegnung für die 1. Mannschaft gegen den HSC BW Tündern II durch zwei Doppelniederlagen von Lubitz / Küker und Pfannkuch M.Küster schlecht, lediglich Werhahn / Köllner punkteten. In den Einzeln war Lubitz doppelt erfolgreich; Werhahn, Pfannkuch, Köllner und Küker waren jeweils einmal siegreich und einmal unterlegen. Küster verlor beide Einzel. Das Schlussdoppel verloren Werhahn / Köllner, sodass die Mannschaft weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz steht.
Am Samstagnachmittag ( den 13.11.) musste die 2. Mannschaft ohne drei Stammspieler bei dem TSV Fuhlen V antreten. Sowohl in den Doppeln durch Brunk / M.Küster, Knauer / Rzany und K.Küster / S.Söffker als auch in den Einzeln war der TuS teilweise sehr deutlich gegenüber dem Tabellenführer unterlegen. Sören Werhahn - Eingetragen: 14.11.2010

Fussball: Aufgrund der Wetterlage setzt der Kreisverband für das WE vom 12.-14.11.2010 alle Freiluftspiele im Senioren- und Juniorenbereich ab. Friedrich-Wilhelm Meyer - Eingetragen: 12.11.2010


TT: 2.Mannschaft mit Unentschieden dank Eickhoff / 1.Mannschaft unterliegt mit Ersatz klar
Bereits am Donnerstag (den 04.11.) erreichte die 2.Mannschaft bei der BSG Wesertal ein 8:8. In den Doppeln zu Beginn waren nur Brunk / Eickhoff erfolgreich; Pohl / M.Küster und Ketelhake / Knauer unterlagen jeweils mit 1:3. In den Einzeln waren Brunk und Ketelhake je einmal erfolgreich, Küster und Pohl waren in beiden ihrer Spiele unterlegen. Im unteren Paarkreuz erzielten Knauer und Eickhoff vier Punkte für den TuS. Eickhoff konnte beide seiner Spiele mit 3:0 gewinnen und auch im Schlussdoppel war er erneut mit Brunk zusammen siegreich. Nach zwei abgewehrten Matchbällen siegten sie mit 12:10 im fünften Satz zum Punktgewinn.
Am Freitag unterlag die 1. Mannschaft auswärts bei dem TSV Schwalbe Tündern VI ohne den langzeitverletzten Söffker und Pfannkuch, der ebenfalls fehlte, mit 3:9. Durch drei Niederlagen in den Doppeln geriet der TuS von Beginn an deutlich in Rückstand. In den Einzeln waren Lubitz und Werhahn erneut jeweils einmal siegreich und einmal unterlegen. Köllner verlor beide Einzel; Küker gewann sein einziges Spiel überzeugend gegen die Nr.3 der Tünderaner. Die Ersatzspieler Pohl und Küster verloren ihre Spiele mit 0:3. Sören Werhahn - Eingetragen: 08.11.2010

TT: 1. und 2. Mannschaft mit Niederlagen in Klein Berkel - Bereits am Donnerstag (den 28.10.) war die 2. Mannschaft knapp mit 7:9 gegen den TSV Klein Berkel-Wangelist III unterlegen. Für die mit ohne zwei Stammspieler antretende Mannschaft waren im Doppel Brunk / Pohl und Ketelhake / Knauer erfolgreich. Im Einzel punkteten Brunk, Pohl und Ketelhake jeweils einmal, Knauer gewann beide Einzel. K. Küster und F. Söffker waren sowohl im Doppel als auch in ihren Einzeln unterlegen. Am Samstagnachmittag ( den 30.10) hatte die 1. Mannschaft ebenfalls in Klein Berkel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga das Nachsehen. Zu Spielbeginn waren in den Doppeln nur Werhahn / Köllner siegreich. Im Einzel punkteten Lubitz und Werhahn je einmal, Pfannkuch doppelt und Köllner, Küker und Knauer nicht, sodass das Spiel 5:9 verloren ging. Sören Werhahn - Eingetragen: 03.11.2010


Fussball: Altherren - Die SG Großenwieden/Rohden-Segelhorst hat am 9. Spieltag die Tabellenführung in der Leistungsklasse übernommen. Mit einem auch in der Höhe verdienten 6:2 Auswärtserfolg beim bisherigen Spitzenreiter SG Löwensen /Thal sicherten sich die Mannen um das Trainergespann Buchmeier/Röwer den Platz an der Sonne.
Lediglich die ersten zehn Minuten hatte die SG Schwierigkeiten im Spielaufbau und kam kaum in die gegnerische Hälfte. Danach nahm das Team das Heft aber in die Hand und spielte mit der bekannten Souveränität und Sicherheit. Folgerichtig fiel in 20.Minute der Führungstreffer. Claudio Sacco, diesmal zentrale Figur in der Spielgestaltung, staubte zum 1:0 ab, nachdem der Torwart einen 20m-Hammer von Marco Köbke nur abklatschen konnte. Bereits drei Minuten später war es der gewohnte starke Friedel Meier, der den Ball unhaltbar zum 2:0 einnetzte. Auch danach blieb die SG weiter am Drücker, und so war es dann wieder einmal Kapitän „Paule“ Köbke, der aus dem Gewühl heraus den dritten Treffer erzielte. Als kurz vor dem Pausentee die Gastgeber auf 1:3 verkürzten, stellte Ole Schelenz im direkten Gegenzug mit seinem 4.Treffer in der laufenden Saison den alten Abstand wieder her.
Zu Beginn der 2.Hälfte warf Löwensen/Thal noch einmal alles nach vorne, ohne sich aber nennenswerte Torchancen zu erarbeiten. So war es dann in der 46. Minute endlich einmal wieder der erst zur Halbzeit eingewechselte Udo Neitz, der nach tollem Zuspiel von Sacco den Ball eiskalt in den Maschen versenkte. In der 50. Minute leider dann der 2.Gegentreffer: der ansonsten starke Torwart Frank „Icke“ Hildebrandt unterschätzte einen Freistoß völlig und ließ so den 2:5 Anschlusstreffer zu. Aber wieder konterte die SG im direkten Gegenzug; Claudio Sacco krönte seinen bärenstarken Auftritt mit seinem 2. Treffer und stellte damit den 6:2 Endstand her. Der Gastgeber bäumte sich zwar noch einmal auf, biss sich aber an der starken Abwehr um den gewohnt souveränen, diesmal als Libero eingesetzten, Dietmar „Didi“ Bekedorf die Zähne aus.
Neben den bereits genannten Spielern zeigte auch der eingesprungene Jörg „Maxe“ Pydde eine starke Partie im defensiven Mittelfeld.
Unglücksrabe hingegen war Marco Buchmeier, der bereits nach 20 Minuten verletzt auschied, sich jedoch keine schlimmere Verletzung zuzog.
Nach dem 7. Sieg im 9. Spiel hat die Spielgemeinschaft nicht nur die Tabellenführung übernommen, sondern bleibt auch weiterhin in der laufenden Saison ungeschlagen. Am nächsten Spieltag kann dann aus eigener Kraft die Herbstmeisterschaft gewonnen werden.
Am Freitag, 5.10. stellt sich um 19 Uhr der Tabellendritte SG Hameln 74 im Weserstadion Großenwieden vor. Marco Buchmeier - Eingetragen: 03.11.2010 
Aufstellung:
Frank Hildebrandt – Sven Neitz, Dietmar Bekedorf, Jens Buddensiek – Friedhelm Meier, Jörg Pydde – Ole Schelenz, Claudio Sacco (Metin Dizdar), Marco Buchmeier (Marcus Beißner, Udo Neitz) – Marco Köbke, Kai Röwer


Fussball: 1. Herren HSC BW Tündern II – TuS Rohden 2:2 (1:0).
Die Tünderaner sahen nach einer knappen Stunde schon wie der sichere Sieger aus. Zu diesem Zeitpunkt lag die Mannschaft von Trainer Jörn Waczynski nach Toren von Tobias Schwarte und Bayram Ulus mit 2:0 in Front. In der ersten Halbzeit hatten die Blau-Weißen eine gelungene Vorstellung abgeliefert und durch Kim Lüdemann (2) und Adem Avci weitere gute Einschussmöglichkeiten. „Da war ich mit den Jungs sehr zufrieden. Es hätte auch 3:0 stehen können“, kommentierte Waczynski den ersten Durchgang. Doch nach dem Seitenwechsel baute sein Team kontinuierlich ab. „Wir haben gedacht, dass es ein Selbstläufer wird“, ärgerte sich Waczynski. Die Gäste steigerten sich nun von Minute zu Minute und zeigten eine klasse Moral. Zunächst verkürzte Christian Kolb per Freistoß auf 1:2 aus Rohdener Sicht. Und als die Tünderaner Abwehr den Ball eine Viertelstunde vor Spielende nicht aus der Gefahrenzone bekam, glänzte Kolb diesmal als Vorarbeiter. Er bediente Marco Elias, der zum umjubelten Ausgleich einnetzte. „Das war ein katastrophaler Fehler“, kritisierte Waczynski das Abwehrverhalten seiner Elf. Für den Gegner fand er dagegen lobende Worte: „Rohden hat richtig geackert. Am Ende war das Unentschieden verdient, weil wir in der zweiten Halbzeit das Fußballspielen eingestellt haben.“
Tore: 1:0 Tobias Schwarte (14.), 2:0 Bayram Ulus (56.), 2:1 Christian Kolb (60.), 2:2 Marco Elias (75.). AWESA - Eingetragen: 11.10.2010
Tischtennis: 1. Mannschaft mit ersten Saisonsieg / 3:0 Doppelführung ausschlaggebend
Am Freitagabend ( den 08.10) wurde der Grundstein für den Sieg gegen den MTV Rumbeck in den Doppel gelegt: Werhahn / Köllner siegten mit 3:2; Lubitz / Küker konnten durch eine sehr starke Leistung das Spitzendoppel der Rumbecker mit 3:1 schlagen. Pfannkuch / Eickhoff siegten gegen Doppel 3 souverän mit 3:0. In den Einzeln waren daraufhin Lubitz, Pfannkuch und Küker bei Niederlagen von Werhahn, Köllner und Eickhoff zur 6:3 Führung erfolgreich. Danach waren dann Werhahn, Köllner, der erneut stark spielte und Eickhoff siegreich, während sich diesmal Lubitz, Pfannkuch und Küker geschlagen geben mussten. Nach drei Spielen steht die Mannschaft aktuell mit 3:3 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz und damit einen Platz vor dem Relegationsplatz. Sören Werhahn - Eingetragen: 11.10.2010

Fussball: Altherren - Auch gegen Schlußlicht Eintracht Hameln setzte am Freitag abend die SG Großenwieden/Rohden-Segelhorst ihre Siegesserie fort und gewann verdient mit 4:2. Allerdings tat man sich wieder einmal unnötig schwer und versäumte es, mehr Kapital aus den vielen Torchancen zu schlagen. Dabei legte die SG los wie die Feuerwehr und kam schon nach 4 Minuten zum Führungstreffer. Jens Buddensiek konnte sich auf der rechten Seite gut durchtanken und hielt dann einfach mal drauf - den Schuß fälschte ein Eintracht Spieler unhaltbar für den Keeper in die eigenen Maschen ab. Nur 2 Minuten später fast die gleiche Situation, nur war es diesmal Jörn Beerbom, der auf der rechten Seite davon zog und den Ball aus 22 Metern herrlich über den Keeper lupfte. In der 11. Minute dann die 3:0 Führung; wieder einmal war es Kapitän Marco Köbke, der den Ball abgezockt an seinem Ex-Vereinskollegen Sven Brostedt vorbei einschob. Auch in der Folgezeit beackerte die SG das Gästetor, konnte jedoch nicht das Ergebnis erhöhen. Auf der Gegenseite dann plötzlich der Treffer zum 1:3. Den Gästen, die bis dahin nicht eine einzige Torchance hatten, wurde ein Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen. Diesen versenkte Gerit Thomas unhaltbar für Keeper Frank Hildebrand im rechten Winkel. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel dann leider immer mehr; die SG nahm das Tempo aus dem Spiel und der Gast hatte nicht die spielerischen Mittel, um ernsthaft Druck auf das Gehäuse von Frank Hildebrandt auszuüben. In der 44. Minute dann aber doch noch der vierte Treffer; Didi Bekedorf zog aus 20 Metern einfach mal ab und versenkte den Ball schön rechts oben in der Ecke. Mit seinem 5. Treffer in der laufenden Saison führt er damit die interne Torschützenliste an. Auf der Gegenseite dann wieder Gerit Thomas, der aus der nächsten Freistoßsituation für Eintracht das 2:4 einleitete. Seinen Freistoß brauchte sein Vereinskamerad nur noch einzunicken.
Alles in allem ein nicht so starke Auftritt der SG wie noch in der Vorwoche, aber am Ende wichtige 3 Punkte im Kampf um die Tabellenspitze. Hervorzuheben ist besonders Michael Rieke, der den starken Gerit Thomas nicht einen Moment von der Seite wich und diesen in Terrier-Manier das ganze Spiel bearbeitete und ihm keine Chance zum Torabschluß ließ.
Die SG hat damit vorübergehend die Tabellenführung übernommen, ist jedoch noch vom Ausgang des Samstag-Spiels der SG Löwensen/Thal abhängig.
Am kommenden Freitag, 15.10. steigt um 19 Uhr dann das nächste Heimspiel im Weserstadion. Gast ist dann wieder eine Mannschaft aus Hameln, diesmal SG74.
Aufstellung:
Frank Hildebrandt - Patrick Fromm - Michael Rieke, Jens Buddensiek - Kai Röwer (Michael Schaaf), Jörn Beerbom - Marco Buchmeier, Dietmar Bekedorf, Sven Neitz - Marco Köbke, Udo Neitz (Marcus Beißner) - Eingetragen: 11.10.2010 - Marco Buchmeier

Fussball: 1.Herren - TuS Rohden-Segelhorst - TSV Nettelrede 2:2 - Rouven Gruners Führungstreffer egalisierte Rohdens Matthias Cichocki kurz vor der Pause, bevor Rouven Kirsch die Gäste nach gut einer Stunde erneut in Front schoss. Doch der TuS konnte sich einmal mehr auf Routinier Jens Mauritz verlassen, der in der 74. Minute wieder den Gleichstand herstellte. Tore: 0:1 Rouven Gruner (36.), 1:1 Matthias Cichocki (43.), 1:2 Rouven Kirsch (61.), 2:2 Jens Mauritz (74.) - Eingetragen: 03.10.2010

TT: 1. Mannschaft mit erstem Punktgewinn durch ein Unentschieden beim Vizemeister
Am Samstag ( 02.10) begann das Auswärtsspiel beim MTV Weibeck durch Erfolge von Werhahn / Köllner und Pfannkuch / Eikhoff im Doppel gut; Lubitz / Küker mussten sich knapp geschlagen geben. Im Einzel waren daraufhin im oberen Paarkreuz Lubitz und Werhahn je einmal erfolgreich und einmal mit 2:3 unterlegen. Im mittleren Paarkreuz gewannen Pfannkuch und Köllner mit starken Leistungen alle Spiele und sorgten so für vier Punkte. Küker hatte nach schlechter Leistung und einer Niederlage im ersten Spiel trotz einer erheblich Leistungssteigerung im zweiten Einzel nach 0:2 Rückstand im fünften Satz das Nachsehen. Eikhoff war ein beiden Einzeln mit 0:3 unterlegen. Das Schlussdoppel verloren Werhahn / Köllner nach insgesamt über drei Stunden Spieldauer mit 2:3. Es fehlte nicht viel zum ersten Saisonsieg: 5 von 6 Fünfsatz-Spielen gingen verloren; Hoffung für das nächste Spiel macht die Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche. Sören Werhahn - Eingetragen: 03.10.2010

Fussball: Altherren - SC Börry - SG Grossenwieden/Rohden-Segelhorst 1:7 - Die Spielgemeinschaft vom TSV Großenwieden und TuS Rohden-Segelhorst bleibt weiter in der Erfolgsspur und kam am Samstag abend beim bisherigen Spitzenreiter in Börry zu einem auch in der Höhe verdienten 7:1 Erfolg.
Von Beginn an übte die SG viel Druck auf Börry aus und schnürte diese in der eigenen Hälfte ein. Folgerichtig fiel der 1:0 Führungstreffer bereits in der 5.Minute. Nach schönem Paß von Kai Röwer tauchte Ole Schelenz allein vor dem Torhüter auf und schob den Ball an diesem vorbei in die Maschen. Danach hatte die SG viele weitere Möglichkeiten, konnte jedoch wie auch bei einigen Spielen zuvor nicht Kapital daraus schöpfen. Kurz vor dem Pausentee dann aber doch der Treffer zum 2:0! Nach einem schnellen Konter über die Stationen Friedel Meier, Marco Buchmeier und Marco Köbke legte dieser mustergültig auf Röwer auf, der nur noch einschieben mußte.
Zur Pause wurden einige Auswechslungen vorgenommen, die zu Beginn der 2.Halbzeit für einige Unsicherheiten im Defensivverhalten der SG sorgten. Dies nutzte der Gastgeber nach einem kapitalen Bock von Libero Ralf Holitzner in der 38. Minute aus und kam zum 1:2 Anschlußtreffer. Holitzner, der ansonsten ein gutes Spiel absolvierte und seine Abwehr gut dirigierte, trat über den Ball, so daß der Gegenspieler alleine auf Torhüter Wolter zulief und diesem keine Chance ließ. Michael Wolter, der kurzfristig eingesprungen war, verlebte sonst einen ruhigen Nachmittag, war jedoch bei den wenigen Möglichkeiten immer auf der Höhe und sorgte für enorme Sicherheit im Tor.
Von dem Gegentreffer jedoch nicht geschockt, schlug die SG kurz darauf innerhalb einer Minute mit 2 Gegentreffern zurück! Zunächst war es Kapitän Marco Köbke, der nach Vorarbeit von Ole Schelenz zum 3:1 einschob. Direkt danach war es dann Ole Schelenz, der nach tollem Doppelpaß zwischen Köbke und Marco Buchmeier von diesem bedient wurde und auf 4:1 erhöhte. Damit jedoch nicht genug; die SG übte weiter Druck aus und so war es dann Dietmar Bekedorf, der nach einer tollen Einzelaktion aus 20 Metern den Ball am Torhüter vorbei ins Netz schlenzte. In der 59. Minute dann wieder Bekedorf, der das halbe Dutzend voll machte. Nachdem der starke Sven "Otto" Neitz nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte, verwandelte er den fälligen Elfmeter eiskalt zum 6:1. Den Schlußpunkt setzte dann wiederum der enorm agile Ole Schelenz, der mit seinem dritten Treffer zum Spieler des Spiels wurde. Nachdem sich Holger Göhmann gut auf der rechten Seite durchgetankt hatte, legte er mustergültig auf Röwer vor, der jedoch am Torwart scheiterte. Den Abpraller versenkte Schelenz dann zum Endstand von 7:1.
Neben den bereits genannten Spielern war es wieder einmal Friedel Meier, der im defensiven Mittelfeld nahezu jeden Angriff der Gastgeber im Keim erstickte. Aber auch Jörn Beerboom an seiner Seite sowie Sven Neitz zeigten durch enorme Laufbereitschaft und hoher Ballsicherheit ein super Spiel.
Die SG bleibt damit weiter ungeschlagen und setzt sich durch diesen Sieg in der Spitzengruppe fest. Aktuell bleibt das Team Tabellenzweiter, da SG Löwensen/Thal aufgrund eines Spiels mehr 2 Punkte mehr auf dem Konto hat.
Am kommenden Freitag, 8.10. um 19 Uhr in dann Eintracht Hameln zu Gast im Weserstadion.
Aufstellung:
Michael Wolter - Ralf Holitzner - Carsten Wendt (Holger Göhmann), Sven Neitz (Metin Dizdar) - Friedel Meier, Jörn Beerbom - Marco Buchmeier, Kai Röwer, Ole Schelenz - Marco Köbke, Udo Neitz (Dietmar Bekedorf) - Eingetragen: Marco Buchmeier - 03.10.2010Fussball: Altherren - Bad Münder - SG Grossenwieden/Rohden-Segelhorst 2:3 - In einem völlig neuen Gesicht präsentierte sich die SG am Sonntag in Bad Münder. Aufgrund zahlreicher Ausfälle von Stammspielern mussten die Spielertrainer Kai Röwer und Marco Buchmeier kurzfristig einige neue "alte" Spieler aus dem Hut zaubern. Es spricht für den Teamgeist der neu gegründeten Spielgemeinschaft, daß sich trotz der Ausfälle 15 Spieler(!) auf den Weg nach Bad Münder machten.
Und diese erledigten ihren Job ganz hervorragend! Mit einem 3:2 Sieg festigte das Team einen Platz in der Tabellenspitze. Dabei sah es lange Zeit nach einerm deutlichen Sieg aus, denn nach Treffern von Friedhelm Meier, Michael Schaaf und Sven Sattler lag man schon mit 3:0 in Front. Doch wie in den vergangenen Spielen auch, konnte das Tempo in Hälfte Zwei nicht mehr gehalten werden, so daß man am Ende noch um den Sieg zittern mußte. Aber anders als in Grohnde reichte es trotz der 2 Anschlusstreffer noch für die 3 Punkte.
Mit diesem Sieg ist man nun auf den 2. Platz in der Tabelle vorgerückt, punktgleich mit dem Tabellenführer aus Börry, der allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto hat.
Damit kommt es am kommenden Samstag, 2.10.10 um 17 Uhr zu einem echten Spitzenspiel beim Konkurrenten aus Börry!
An dieser Stelle nochmal besonderer Dank an die Spieler der 1. und 2. Mannschaft sowie der Spieler der Ü40, die spontan der AH ausgeholfen haben!
Aufstellung:
Frank Hildebrandt - Marcus Beißner - Michael Rieke, (Sven Neitz), Jens Buddensiek, (Holger Göhmann) - Friedhelm Meier, Metin Dizdar - Claudio Sacco, Wilfried Rodenbeck-Diersen, Jens Herold - Michael Schaaf, (Udo Neitz), Sven Sattler
Jörg Klocke - Eingetragen: Marco Buchmeier - 28.09.2010

Fussball: 1.Herren - VfB Hemeringen – TuS Rohden-Segelhorst 2:1 (1:1).
Tore: 0:1 Marco Elias (10./Strafstoß), 1:1 Mohamed Safwan (26.), 2:1 Eugen Fabrizius (56.). Eingetragen: 27.09.2010

TT: 1. Mannschaft verliert Auftaktspiel mit 3:9 gegen den Post SV Bad Pyrmont II
Am Freitagabend ( den 24.09.) begann das erste Saisonspiel ohne H. Söffker durch drei Niederlagen im Doppel schlecht. Danach waren im Einzel Lubitz und Werhahn jeweils einmal erfolgreich und einmal unterlegen. Pfannkuch verlor im mittleren Paarkreuz beide seiner Spiele, Köllner sein einziges. Im unteren Paarkreuz siegte Küker letztendlich souverän mit 3:1, Küster hatte in seinem Spiel im fünften Satz mit 12:14 das Nachsehen. Auch zwei andere Fünfsatz-Spiele gingen für den TuS verloren, sodass sich nicht mehr die Chance ergab die Partie zu drehen. Sören Werhahn - Eingetragen: 27.09.2010


TT: 2. Mannschaft gewinnt Saisonauftakt mit 9:7 in Zersen / Eikhoff punktet vierfach
Am Montagabend ( den 20.09.) begann das Spiel gegen den TTC Hohenstein-Zersen IV durch Siege durch Brunk / Eikhoff und Pohl / Küster im Doppel gut; Ketelhake / Knauer unterlagen. Danach waren Brunk, Ketelhake, Küster und Knauer je einmal erfolgreich und einmal unterlegen; Pohl verlor beide Spiele. Eikhoff konnte bei seinem Comeback nach zwei Siegen im Einzel im unteren Paarkreuz auch das Schlussdoppel mit Brunk für den TuS entscheiden. Sören Werhahn - Eingetragen: 22.09.2010


Fussball: 1. Herren - TuS Rohden – TB Hilligsfeld 4:0 (3:0)
Nach Matthias Cichockis frühem Doppelpack stellten der TuS die Weichen schnell auf Sieg. Und als TuS-Kapitän Raphael Pasternak kurz vor der Pause einen Eckstoß direkt im gegnerischen Gehäuse unterbrachte, war die Messe gelesen. TBH-Keeper Dennis Hupp verhinderte eine höhere Niederlage. Seine beste Aktion hatte Hupp, der eigentlich Feldspieler ist, in der 81. Minute, als er einen Strafstoß von Rohdens Daniel Pape entschärfte. Dennoch war Schröer von der Leistung seiner Elf angetan: „Ich bin rundum zufrieden!“
Tore: 1:0 Matthias Cichocki (6.), 2:0 Cichocki (22.), 3:0 Raphael Pasternak (44.), 4:0 Jens Mauritz (82.). Eingetragen: 21.09.2010


Quelle: AWESA

Fussball: 1.Herren - TuS Rohden-Segelhorst - SSG Marienau 5:4 (1:2). Das war für alle Beteiligten eine „Achterbahnfahrt“ der Gefühle! Freude und Enttäuschung lagen immer wieder dicht beieinander – und die Zuschauer kamen voll und ganz auf ihre Kosten. Die Gäste leiteten das muntere Toreschießen in der Anfangsphase ein und gingen durch Treffer von Ali Ibrahim und Udo Feuerhake schnell mit 2:0 in Führung. Nach einer halben Stunde verkürzte Christoph Wehrhahn für die Gastgeber, die nach dem Seitenwechsel einen Blitzstart erwischten und das Spiel drehten: Jens Mauritz und Matthias Cichocki schossen Rohden mit 3:2 in Front. Doch der TuS-Jubel war schnell verhallt. Denn nach einem Doppelschlag von Frederik Giger und Ali Ibrahim lagen plötzlich wieder die Ostkreisler vorn. Wer jetzt aber mit der Entscheidung gerechnet hatte, sah sich getäuscht! Nur sieben Minuten später glich Christian Kolb aus, bevor TuS-Kapitän Raphael Pasternak zum 5:4 einschoss. Danach ergaben sich weiter gute Chancen auf beiden Seiten. „Wenn wir zum Schluss unsere Konter unterbringen, wäre das Spiel vorzeitig entschieden gewesen“, so Rohdens Trainer Stephan Schröer, der kurz vor Spielende noch einmal richtig zittern musste. Ein Schuss der Marienauer landete aber nur an der Querlatte. „Die Mannschaft hat Raphael Pasternak mit dem Sieg ein schönes Geburtstagsgeschenk bereitet“, freute sich Schröer über den zweiten Dreier in dieser Saison. Tore: 0:1 Ali Ibrahim (5.), 0:2 Udo Feuerhake (6.), 1:2 Christoph Wehrhahn (29.), 2:2 Jens Mauritz (48.), 3:2 Matthias Cichocki (50.), 3:3 Frederik Giger (57.), 3:4 Ibrahim (63.), 4:4 Christian Kolb (70.), 5:4 Raphael Pasternak (73.). Quelle: Awesa - Eingetragen: 12.09.2010

Fussball: SG Grossenwieden - Grohnde 1:1 - Nur Unentschieden in Grohnde
In einem sehr unterhaltsamen Spiel hat die SG Großenwieden/Rohden nur ein Unentschieden in Grohnde erreicht. Trotz einer Vielzahl von Torchancen endete das Spiel mit 1:1.
Zunächst benötigte die SG ein paar Minuten um ins Spiel zu kommen, nahm dann aber schnell das Heft in die Hand und erarbeitete sich zunehmend mehr Torchance. Doch leider fehlte bei den Torschüssen immer die Präzision oder der gute Grohnder Torhüter konnte parieren. Erst in der 25. Minute dann der verdient Führungstreffer. Nach Vorabeit von Marco Buchmeier konnte Kai Röwer den Pass zum 1:0 abstauben.
In Halbzeit 2 das gleiche Bild, doch nun wurden auch noch 100%-ige Möglichkeiten vergeben. So scheiterten Buchmeier, Neitz und Zey innerhalb weniger Minuten trotz guter Einschusschancen. Ab der 45. Minute nahm die SG ein wenig Tempo aus dem Spiel und so kam nun auch der Gastgeber zu immer mehr Tornmöglichkeiten. Diese wurden aber durch den souveränen Torhüter Thorsten Schubert pariert. In der 60. Minute war aber auch er machtlos, als Grohnde dank eines Sonntagsschuß aus 22m zum 1:1 ausglich. Danach rannte die SG zwar weiter an, konnte den Siegtreffer aber nicht mehr erzielen.
So bleibt die neu gegründete SG weiterhin ungeschlagen, hat aber in diesem Spiel leider 2 Punkte liegengelassen.
Aufstellung:
Thorsten Schubert - Patrick Fromm - Kai-Uwe Stellbogen, Holger Göhmann - Friedhelm Meier, Kai Röwer - Marco Buchmeier, Michael Zey, Ole Schelenz - Marco Köbke, Udo Neitz (Jens Herold)

Das nächste Spiel findet am kommenden Freitag, 17.09.10 um 19 Uhr in Großenwieden statt. Gegner ist dann SG74 Hameln. Eingetragen: 12.09.2010 - Marco Buchmeier

Fussball:
  Die Stadt Hameln hat für das Wochenende Fr.27.08. - So.29.08. alle Rasenplätze gesperrt. - Eingetragen: 27.08.2010

Fussball Herren: TuS Rohden-Segelhorst – Grohnde 2:1 (2:1). Bereits nach zehn Minuten hatte Elias (2., 10.) den TuS-Sieg perfekt gemacht. Matthewes (4.) glich aus. „Wir waren spielbestimmend und hätten bei besserer Chancenausnutzung auch höher gewinnen können“, sagte Trainer Stephan Schröer, der vor allem Abwehrspieler Jannis Höpfner lobte. Eingetragen: 22.08.2010

Fussball Altliga: SG Rohden-Großenwieden - BW Hemmendorf-Salzhemmendorf 8:2 - Eingetragen: 22.08.2010

Fussball Altherren: SG Großenwieden/Rohden - SG Löwensen/Thal 2:2 - In einem temporeichen und unterhaltsamen Spiel trennte sich die SG Großenwieden/Rohden leistungsgerecht 2:2 von der SG Löwensen/Thal. Dabei sah es zunächst nach einem Sieg der Gastgeber aus. Die ersten 20 Minuten hatte Großenwieden/Rohden das Spiel fest im Griff und spielte munter nach vorne. Folgerichtig fiel bereits nach 10 Minuten das 1:0 durch den stark aufspielenden Michael Zey. Knapp 10 Minuten später war es dann Udo Neitz, der nach einer guten Einzellaktion von Marco Waltemathe zum 2:0 abstaubte.
Trotz der Führung schlichen sich nun einige Fehler ins Spiel der Gastgeber ein, und so kam der Gast aus Löwensen/Thal durch einen unnötigen Freistoß kurz vor der Pause noch zum 2:1 Anschlusstreffer.
Nach der Pause war es dann leider die SG Löwensen/Thal, die das Spiel immer mehr dominierten. Trotzdem fiel der Ausgleichstreffer zum 2:2 in der 60 Minute etwas glücklich. Großenwieden/Rohden bemühte sich zwar noch, die Kräfte schwanden jedoch zum Ende immer mehr. Die große Chance hatte dann nochmal Michael Zey kurz vor Ende, der nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte; der fällige Elfmeterpfiff des ansonsten sehr guten Schiedsrichter blieb jedoch leider aus. So trennten sich die beiden Mannschaften am Ende leistungsgerecht 2:2.

Aufstellung:
Frank Hildebrandt - Marco Waltemathe - Marcus Beißner, Jens Buddensiek - Friedhelm Meier, Metin Dizdar (Michael Rieke) - Marco Buchmeier, Kai Röwer (Ismael Özcan), Marco Köbke - Michael Zey, Udo Neitz - Eingetragen: 22.08.2010 - Marco Buchmeier

Fussball: TSG Emmerthal – TuS Rohden 5:0 (4:0).
Michael Jermakowicz war nicht zu stoppen: In seinem ersten Heimspiel im TSG-Trikot traf der 28-Jährige, der in der letzten Saison noch für Preußen Hameln in der Oberliga am Ball war, gleich vier Mal ins Schwarze. Dabei erwies sich Jermakowicz als „Herr der Lüfte“: Drei Mal netzte er per Kopf in die Maschen. Als er den jeweils machtlosen TuS-Keeper Stefan Dreier nach schöner Capobianco-Ecke zum vierten Mal überwunden hatte, waren gerade einmal 37 Minuten gespielt. Die Gastgeber machten von Beginn an Druck und hatten durch Matthias Hanke (6.) und Marvin Dohme (8.) schon vor dem 1:0 gute Einschuss-Möglichkeiten. Kurz vor der Halbzeit verpasste TSG-Akteur Simon Sagebiel das Rohdener Gehäuse um Haaresbreite (39.). Die Gäste setzten sich nach 55 Minuten zum ersten Mal gefährlich in Szene, als Matthias Cichocki aus spitzem Winkel an Emmerthals Schlussmann Cord-Lennart Meyer scheiterte. Die Hausherren schalteten nach dem Seitenwechsel einen Gang zurück. Dennoch ergaben sich einige Torraumszenen für die Grün-Weißen: Capobianco scheiterte zunächst per Kopf an Dreier (56.), bevor ein TuS-Akteur seinen Schuss auf der Linie entschärfte (59.). Auf der anderen Seite sorgte nur Cichocki zwei weitere Male mit guten Aktionen für Aufsehen (71., 75.). Das letzte Tor der Partie gehörte wieder den Grün-Weißen: Hendrik Vorpahl flankte nach innen, Rohden bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Daniel Englisch besorgte den Endstand. „Aufgrund der ersten Halbzeit geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. In der zweiten Halbzeit haben wir Sommerfußball gespielt“, lautete das Fazit von TSG-Trainer Markus Wienecke.
Tore: 1:0 Michael Jermakowicz (11.), 2:0 Jermakowicz (17.), 3:0 Jermakowicz (28.), 4:0 Jermakowicz (37.), 5:0 Daniel Englisch (73.). Quelle: Awesa - Eingetragen: 15.08.2010

Fussball: Altherren  - Die Spielgemeinschaft der AH ist erfolgreich in die neues Saison gestart. Zum Auftakt gab es einen verdienten 2:1 Auswärtssieg bei SF Amelgatzen. Zwar war der Erfolg zum Ende ziemlich glücklich, da zahlreiche Torchancen nicht genutzt wurden und der Siegtreffer nach einem Freistoßtor von Dietmar "Didi" Bekedorf erst in der Schlußminute fiel. Allerdings hatten die Mannen um Kapitän Marco "Paule" Köbke die deutlich höheren Spielanteile, spielten leider jedoch häufig zu ungeordnet und überhastet. Die 1:0 Führung hatte der gut aufgelegte Friedhelm Meier in der 23. Minute erzielt, bevor der Gastgeber kurz vor Schluß zum Ausgleichstreffer aus abseitsverdächtiger Position kam. Postwendend fiel jedoch der Siegtreffer.
Das nächste Spiel findet am kommenden Freitag, 20.08.10 um 19 Uhr in Großenwieden statt. Gast ist dann SW Löwensen/Thal. 
Aufstellung:
Frank Hildebrandt - Ralf Holitzner - Kai-Uwe Stellbogen (Marco Buchmeier), Michael Karsubke - Friedhelm Meier, Dietmar Bekedorf - Ole Schelenz, Kai Röwer, Metin Dizdar, Marco Köbke - Udo Neitz (Marcus Beißner) -  Eingetragen: 14.08.2010 - Marco Buchmeier

Fussball: SV Hastenbeck – TuS Rohden 3:3 (2:1) - Im ersten Spiel der Saison 2010/2011 reichte es in Hastenbeck nur zu einem Punkt. Nach 18 Minuten stand es schon 2:0 für den Gastgeber, ehe Elias und Wehrhahn zum 2:3 trafen. Erst in der Nachspielzeit gelang Hastenbeck noch der Ausgleich. Tore: 1:0 Sebastian Schnee (4.), 2:0 Schnee (18.), 2:1 Marco Elias (42./Strafstoß), 2:2 Christopher Wehrhahn (60.), 2:3 Wehrhahn (81.), 3:3 Constantin Kinast (90./Strafstoß). - Eingetragen: 06.08.2010